form  
     
     
 
Klassische Massage

Die klassische Massage ist eine Jahrtausend alte Technik aus dem fernen Osten und gilt heute als genussvolle Methode um unser körperliches und seelisches Wohlbefinden zu steigern.
Das Ziel der Massage liegt darin, die Harmonie des Organismus durch regulierende Techniken der Berührung und Bewegung zu bewahren oder wiederherzustellen.

Allgemeine Wirkung
• Lokale Steigerung der Durchblutung
• Entspannung der Muskulatur
• Schmerzlinderung
• Entschlackung des Gewebes
• Psychische Entspannung
• Reduktion von Stresshormonen
• Verbesserung des Zellstoffwechsels im Gewebe
• Entspannung der Haut
• Entspannung des Bindehautgewebes
• Beeinflussung des vegetativen Nervensystems

Anwendung der klassischen Massage
• Rückenschmerzen
• Nackenschmerzen
• Verspannungen der Muskulatur
• Verhärtungen der Muskulatur
• Kopfschmerzen
• Stress
• Schlafstörungen
• Verdauungsstörungen

Wann wird die Massage nicht angewandt
Generell gilt bei allen akuten Entzündungen ein absolutes «Nein» für Massagen.
Dazu zählen fieberhafte Erkrankungen, da der Körper bereits stark beansprucht ist, und durch die Massage zusätzlich belastet wird.

Bei Hauterkrankungen kann der Kontakt zu Verschlechterung der Krankheit, Verschleppung der Keime oder Ansteckung des Therapeuten führen.


 
     
 
 
 
 
 
 
 
 
  form